Kamelmilch in der Gastronomie

Was ist Kamelmilch?

Kamelmilch ist die Milch weiblicher kamelne, welche für die Versorgung der Jungtiere in den ersten Monaten sorgt.

Wie schmeckt Kamelmilch?

Kamelmilch ähnelt frisch, geschmacklich der Milch von der Kuh und wird in arabischen und nordafrikanischen Ländern industriell hergestellt. Maschinelles Melken ist auch möglich, zum Beispiel in Kasachstan. Kamelmilch ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Oman in Supermärkten erhältlich. Zudem wird dort auch Speiseeis aus Kuhmilch hergestellt.

Eine Tagesmenge von 1,5 is 3 Litern wird bei zwei-bis dreimaligem Melken erreicht, da das melken von Kamelen deutlich schwieriger ist, als bei Kühen. Laut Studien soll Kamelmilch ein Wundermittel sein und Krankheiten vorbeugen, wie Diabetes und Allergien. Kamelmilch ist sehr nahrhaft und enthält fünfmal so viel Vitamin C wie Kuhmilch, zudem auch kaum Zucker und nur halb so viel Fett wie Kuhmilch. Für menschen mit einer Laktoseintoleranz ist sie deutlich besser verträglich, da der Kamelmilch die Eiweiße Beta- Laktoglubolin und Beta- Kasein fehlen.

Durch den hohe Vitamin V Gehalt wirkt bestimmte Enyzme antibakteriell und dienen der allgemeinen Stärkung des Immunsystems. Diabetes Typ eins Patienten soll Kamelmilch helfen, ihre Insulindosen reduzieren zu können.

Gerichte mit Kamelmilch

Pfannkuchen mit Kamelmilch sind sehr beliebt. Zutaten für 8 bis 10 Pfannkuchen: 200g Mehl, ein halber Liter Kamelmilch, 30g Zucker, vier Eier, einen Teelöffel Vanillezucker und Butter. Nun alle Zutaten bis auf die Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handmischer verrühren und zu einem Teig kneten.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und so zum Schmelzen bringen. Den Teig nach und nach in die Pfanne geben und so bis zu zehn Pfannkuchen backen. Das Ganze funktioniert auch als Muffins, dazu zu den gegebenen zutaten noch dunkle Schokolade und Backkakao hinzufügen und statt 200g Mehl 300g Mehl benutzen. Den teig dann vorsichtig in kleine Kuchenformen füllen und bei 180 Grad für 30 Minuten im Ofen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.